Wyda

 

Ganzheitliche europäische Bewegungslehre


 

WYDA ist...

 

  • ein Weg zur körperlich-geistig-seelischen Balance
  • Einfachheit
  • Atmung
  • Bewegung
  • Schwingung
  • Achtsamkeit
  • das Erspüren und Wahrnehmen des eigenen Körpers
  • eine Verbindung zur Natur und den Elementen

Wyda hat seinen Ursprung bei unseren europäischen Vorfahren, den Kelten. Dort waren es die Druiden (die Weisen und Gelehrten der Kelten), die Wyda lehrten und ausübten. Die Übungen wirken auf körperlicher sowie auf seelisch-geistiger Ebene und können uns zu mehr Gelassenheit, Sensibilität und Klarheit verhelfen.

 

 

Wyda weist in mancher Hinsicht Ähnlichkeiten zu anderen ganzheitlichen Bewegungsübungen traditioneller Lehren (Yoga, Qi Gong etc.) auf.

 

Das Kernelement des Wyda stellt die Druidenfaust dar. Sie schliesst einen inneren Energiekreis und hilft uns dabei, uns auf die folgenden drei Energiezentren zu konzentrieren:

  • Vitalfeld (im Bereich des Nabels)
  • Emotionalfeld (im Herzbereich)
  • Mentalfeld (im Kopfbereich)

Bei optimaler Lage und Grösse dieser drei veränderbaren Energiefelder fühlen wir uns gesund, sind wir „im Lot".

 


 

Mögest Du gesegnet sein mit Wärme in Deinem Zuhause

Liebe in Deinem Herzen

Frieden in Deiner Seele

und Freude in Deinem Leben

 

Irischer Segenswunsch